Eidgenössisches Department für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Das neue Ideen- und Innovationsmanagement des VBS

Auf einen Blick

Unternehmen

  • Name: Eidgenössisches Department für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS)
  • Mitarbeiter: rund 12.000 (davon 70 % zivile Angestellte, 30 % militär. Personal)
  • Mehr Infos unter: www.vbs.ch

Herausforderungen

  • Das bisherige Ideenmanagement war intern zu unbekannt, die Software technisch isoliert, veraltet und zu teuer in der Wartung.
  • Das neue Innovationsmanagement des VBS hat eine zentrale Bedeutung im Sinne eines Mitsprache- und Mitwirkungsinstruments für die Mitarbeitenden.
  • Im Rahmen der Kulturoptimierung wurde eine neue Software gesucht.

Entscheidung für die Umsetzung mit target Idea Management

  • Einbettung der target-Standardlösung in das SAP-Unternehmensumfeld
  • Gleicher Zugang und Optik wie beim gewohnten Portal für die Mitarbeitenden
  • Einfachheit, Bedienungskomfort, Mehrsprachigkeit der Lösung
  • Ausgereifte, automatisierte und anpassbare Prozessunterstützung für das VBS
  • Funktional vielfältig, volle Abdeckung der Prozesse des BVW und des KVP

„Die Zusammenarbeit mit target sowie der heutige Stand des ITProdukts überzeugen voll und ganz. Die Unterstützung und Erfahrung der Mitarbeitenden von target im Projekt waren enorm wichtig und hilfreich. Das Projekt wurde in time, in money und in quality umgesetzt – diese drei Komponenten gleichzeitig umzusetzen vermag in der heutigen IT-Umgebung nicht jedes Projekt. Wir würden uns auf jeden Fall erneut für die Zusammenarbeit und das Produkt von target entscheiden.“

Philippe Matter
Executive Master of Business Administration /
Innovationsmanager VBS
(Leiter Competence Center Human Resources im
Eidgenössischen Personalamt im Eidgenössischen
Finanzdepartement)

Die Herausforderung

Mit seinen Leistungen garantiert das VBS wesentliche Grundfunktionen des Staates. Das VBS setzt auf zielorientierte und eigenverantwortliche Mitarbeitende. Das neue Innovationsmanagement hat eine zentrale Bedeutung als Mitsprache- und Mitwirkungsinstrument. Gesucht war eine neue Lösung, die die technischen und fachlichen Anforderungen erfüllte, in die Strategie des VBS passte und eine ganzheitliche und zukunftsfähige Ausrichtung hatte.

Die Lösung

Nach einer WTO-Ausschreibung (World Trade Organization) ging der Zuschlag zur Implementierung Ende März 2014 an die target Software Solution. Nach eingehender Anforderungsanalyse erfolgte die Implementierung und die technische Inbetriebnahme im November 2014. Die organisatorische Einführung erfolgte im Februar 2015.

Die neue Lösung ist für die Mitarbeitenden im bekannten Portal und in gleichem Design verfügbar. Die Bedienung ist sehr einfach und den Bedürfnissen der Rollenträger angepasst. Es fiel leicht, sich von der alten Plattform zu lösen. Der Wechsel auf die neue Lösung wird durch alle Rollen sehr positiv bewertet.

Die Zusammenarbeit mit target, insbesondere die unkomplizierte Unterstützung, wird vom VBS als matchentscheidend für die Umsetzung des Projektes in relativ kurzer Zeit bewertet.

Zusammenfassend bewertet Philippe Matter, Executive Master of Business Administration / Innovationsmanager VBS, das Projekt so: „In der immer komplexer werdenden IT-Landschaft eines Unternehmens ist es eminent wichtig, dass sich neue Prozesse und Systeme in die bestehende IT-Infrastruktur einbinden lassen. Gleichzeitig ist es für ein Großunternehmen unabdingbar, dass allen Mitarbeitenden für die Mitwirkung im Rahmen der Unternehmensentwicklung und -verbesserung ein einfaches, effizientes und flexibles Instrument für das Betriebliche Vorschlagswesen und den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess angeboten werden kann. target Idea Management bietet beides.“

Zurück

Download

Sie wollen diese Case Study als PDF? 

Jetzt ansehen

target top