Ist Ihr Ideenmanagement so gut wie Ihre Ideen?

News

18.04.2011

Ideenmanagement Portal bei Infraserv Höchst


Infraserv Höchst betreibt seit vielen Jahren für seine Mitarbeiter ein Ideen-Center, damit gute Ideen nicht verloren gehen, und bietet die Betreuung des Ideenmanagements auch anderen Firmen im Industriepark Höchst als Dienstleistung an. Insgesamt beteiligen sich zehn Gesellschaften mit rund 11.000 Mitarbeitern am Ideen-Center.

Seit dem 3. Quartal 2010 nutzen Einreicher, Gutachter, Vorgesetzte, Kommissionsvertreter und die Ideenmanager das Ideenmanagement Portal auf Basis von target Idea Management im Firmen Intranet. Die Software wird unterdessen intensiv genutzt.

Die Ergebnisse:  Die Vorschlagszahlen sind gestiegen, die Durchlaufzeiten von Verbesserungsvorschlägen konnten um fast 25 Prozent verkürzt werden, die nunmehr geschaffene Transparenz wirkt sich positiv auf die Motivation aus.  Durch das Anlegen von Ideenteams werden die Ideen neuerdings schon beim Einreichen einem Interessentenkreis zugespielt. Damit kann der Nutzen auch für ähnliche Prozesse frühzeitig transparent gemacht werden. 

Mit der eingesparten Arbeitszeit, die früher für das Archivieren der papiergetriebenen Vorschlagsbearbeitung verloren ging, können jetzt - ohne Personalaufbau - mehr Verbesserungsvorschläge der Kunden des Ideen-Centers bearbeitet werden.  

Rainer Henning , Ideenmanager der Infraserv Höchst, fasst die Ergebnisse so zusammen:  „Wir hatten vor der Einführung zwei Erwartungen: einen beschleunigten Workflow und eine Transparenz hinsichtlich des aktuellen Status der Verbesserungsvorschläge, und zwar für Einreicher, Gutachter und Vorgesetzte. Beide Erwartungen haben sich erfüllt! So haben wir es im vergangenen Jahr erstmals geschafft, am Jahresende keine Gutachten zu Ideen aus früheren Jahren mehr offen zu haben.“


Das Ideenmanagement bei Infraserv Höchst
Bei Infraserv Höchst und den Tochtergesellschaften gehört es zum Selbstverständnis, dass sich alle Mitarbeiter im kontinuierlichen Verrbesserungsprozess mit guten Ideen zu Kosteneinsparungen, zum Arbeitsschutz,  zur Energieeffizienz, zum Umweltschutz und zu Qualitätsverbesserungen einbringen. Dabei sind die Rollen eindeutig verteilt. Ideengeber werden gefordert, gefördert und mit Prämien belohnt. Prozessverantwortliche Gutachter bewerten Verbesserungsvorschläge zeitnah zum schnellstmöglichen Nutzen für die Unternehmen.  Die Unternehmensleitung und die Vorgesetzten  fördern die Kreativität und das Engagement aller Mitarbeiter, die sie als wesentliche Pfeiler der Wettbewerbsfähigkeit und „Unternehmer im Unternehmen“ ansehen.

 Einen wesentlichen Erfolgsbeitrag, das ist messbar und  an den gestiegenen Vorschlagszahlen ablesbar, leistet das im 3. Quartal  2010 eingeführte Ideenmanagement-Portal. Mit  der seitdem angebotenen Transparenz für alle Prozessbeteiligten, vom Eingang einer Verbesserung bis zu Prämierung, haben Mitarbeiter noch mehr Motivation Verbesserungsvorschläge einzureichen, Prozessverantwortliche haben jederzeit Zugriff auf bewertete Ideen und Vorgesetzte lesen die Mitarbeiterbeteiligung an der Zahl ab,  wie viele Ideen in ihrem Betrieb generiert wurden.

Kennzahlen im Ideenmanagement

Bei Infraserv Höchst beteiligt sich heute jeder zweite Mitarbeiter am Ideenmanagement. 63 Prozent der Mitarbeiterideen haben das Potenzial für eine Nutzen stiftende Umsetzung. Je Mitarbeiter wird dadurch ein wirtschaftlicher Nutzen von umgerechnet 1.300 Euro generiert. Hinzu kommen die nicht rechenbaren Ideen zu Qualitätsverbesserungen, der Arbeitssicherheit und zum Umweltschutz. Neben den Incentives, die die Unternehmen für die Beteiligung ausschreiben, haben die beteiligten Mitarbeiter für umgesetzte Ideen im Durchschnitt 300 Euro als Prämie  erhalten.

Über Infraserv Höchst

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main betreibt anspruchsvolle technische Infrastrukturen für Chemie, Pharma und verwandte Prozessindustrien und ist Betreiber des Industrieparks Höchst. Infraserv Höchst versorgt Unternehmen mit Energien und Medien, übernimmt Entsorgungsleistungen und stellt Flächen sowie Infrastrukturen zur Verfügung. Auch Umwelt-, Schutz- und Sicherheitsleistungen sowie Angebote aus dem Gesundheitsbereich umfasst das Leistungsspektrum. Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören Infraserv Logistics, Provadis Partner für Bildung und Beratung und der Technikumsdienstleister Technion zur Infraserv-Höchst-Gruppe.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter und 140 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.700 Mitarbeiter und 171 Auszubildende. Im Jahr 2010 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

Der Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark. Das Gelände ist 460 Hektar groß; davon sind noch 50 Hektar frei für Ansiedlungen. Die Unternehmen im Industriepark investierten im Jahr 2010 insgesamt rund 495 Millionen Euro am Standort. Die Summe der Investitionen beträgt seit dem Jahr 2000 etwa 4,8 Milliarden Euro.


 


So sehen uns andere.

target Idea Management

Im Einsatz für die Ideen von mehr als 700.000 Mitarbeitern

Success Stories

AUDI AG
IDEEN AUF DIE STRASSE BRINGEN

magnisol


Bildschirmfotos

Hier  bekommen Sie einen ersten Eindruck vom Look-and-Feel der Anwendung.