Ist Ihr Ideenmanagement so gut wie Ihre Ideen?

News

03.02.2011

SWM.ISI – Ideen schaffen Impulse – Das Ideenmanagement der Stadtwerke München


Die Stadtwerke München (SWM) sind eines der größten Energie- und Infrastruktur-Unternehmen Deutschlands. Die SWM beschäftigen über 7.200 Menschen und sind damit einer der größten Arbeitgeber Münchens.

Mit SWM.ISI - Ideen schaffen Impulse - ist das  Ideenmanagement  für die SWM ein wichtiges Instrument zur Förderung von Mitarbeiterinnovationen.

In SWM.ISI spielen die Führungskräfte eine wichtige Rolle. Sie sind einerseits Ansprechpartner und Coach für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei der Ideengenerierung. Andererseits sind sie die ersten Ansprechpartner für die Bewertung der Ideen.

Neben der Rolle als Führungskraft wurde bei den SWM die  Rolle des Verantwortlichen angelegt. Durch diese zusätzliche Rolle ist es möglich, die Verantwortung für die Bewertung auf andere Bereiche zu übertragen.  Dennoch behält die Führungskraft weiterhin die volle Übersicht über den Status und die Bewertung der Vorschläge ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit Einführung des target Idea Management galt es diese Anforderungen im Workflow abzubilden.  target Idea Management hat sich als wertvolles Instrument erwiesen, das neue Ideenmanagement  im Konzern zu etablieren und auf eine ausgereifte technische Basis zu stellen.

Das Fazit von Robert Maier (Ideenmanager der SWM) lautet so: „Durch die einfache Benutzeroberfläche für die Einreicher und die Bearbeitung  der Vorschläge über die Workflows ist die Bearbeitung der Vorschläge heute deutlich einfacher und komfortabler als in der Vergangenheit.“



Kennzahlen im Ideenmanagement
Von 442 eingereichten Ideen und Anregungen bezüglich technischer Neuerungen, betrieblicher Prozesse, Vertriebsqualität und interner Kommunikation wurden im Jahr 2009 rund 40 Prozent in die Praxis umgesetzt. Dadurch wurden Kosten gesenkt, Erlöse gesteigert aber auch die Kundenzufriedenheit sowie  das Engagement und die Motivation der Belegschaft erhöht. Insgesamt konnte das Ideenmanagement durch die Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen einen wirtschaftlichen Nutzen von über 1,1 Millionen Euro erwirtschaften.

Entscheidung für target Idea Management
Die SWM haben sich für die Einführung  von target Idea Management als neue Software entschieden, da hier ein erfahrener Partner bei der Einführung eines workflowgesteuerten Systems für die Abwicklung des Ideenmanagementprozesses zur Seite stand.

Zielsetzung war es ein Ideenmanagement-System im Konzern einzuführen, das sich nahtlos in die bestehende IT-Systemlandschaft einfügt und eine Integration des Ideenmanagements in das  SAP-HR Umfeld ermöglicht. Dies war im Hinblick auf eine sich ständig weiter entwickelnde und wachsende Konzernlandschaft besonders wichtig, da durch die Einbindung in SAP die  in SAP-HR gepflegten Stammdaten der Beschäftigten ständig aktuell sind.

Seit dem 01. März 2010 wird das Ideenmanagement der SWM über das target Idea Management abgewickelt. Dabei wird das Ideenmanagement-System als Mischmodell (dezentral-zentral) im  SAP Enterprise Portal der SWM betrieben. Genutzt werden die Rollen: Einreicher, Führungskraft, Verantwortlicher, Gutachter, Ideenkommission und Ideenteam.

Die größten Veränderungen
Die Verwendung von target Idea Management hat den SWM neben der Online Eingabe der Vorschläge die Möglichkeit gegeben, auch die Bewertung und Entscheidung der Vorschläge durch  Führungskräfte und Gutachter direkt über die Workflows des  Ideenmanagement-Systems abzuwickeln. Damit wird auch das Service Center Personal entlastet, da beispielsweise die Prämien jetzt direkt in die Entgeltabrechnung übergeleitet werden und die manuelle Erfassung der Anweisungen entfällt.

Einführungsprojekt
Die Einführung des target Idea Management ist im Wesentlichen durch die hauseigene IT sowie unser Fachkompetenzcenter SAP-HR erfolgt. Dabei wurde die SWM mit sechs Berater Tagen durch einen Mitarbeiter der Firma Target unterstützt.
Im Rahmen der weiteren Entwicklungen des Ideenmanagements ist ein Umstieg auf die Web Dynpro Lösung geplant.

Marketing-Maßnahmen
Die SWM haben neben der Einführung der neuen Software gleichzeitig eine neue Konzernbetriebsvereinbarung zur Umsetzung des Ideenmanagements abgeschlossen. Dabei haben die SWM von einem bisher rein zentral organisierten Ideenmanagement auf einen Ideenprozess nach dem Vorgesetztenmodell mit zentralen Elementen gewechselt.

Zielsetzung dabei war es, das Ideenmanagement näher in die Bereiche und an die Führungskräfte zu bringen und somit die Entscheidungs- und Bearbeitungsprozesse zu beschleunigen und die Beteiligung und Realisierungsquote der Vorschläge weiter zu erhöhen. Neben diesen Schritten wurde die komplette interne Vermarktung überarbeitet. Mit SWM.ISI wurde die interne Vermarktung zielgruppenspezifisch aufgebaut und umgesetzt. So werden  Einreicher, Führungskräfte und Gutachter individuell angesprochen und durch spezifische Leitfäden, Anleitungen, Schulungsunterlagen und einem Tool zur Ermittlung des wirtschaftlichen Nutzens in ihrer Arbeit unterstützt. Die Einführung von SWM.ISI wurde durch Infostände in allen Bereichen des Konzerns sowie durch Präsentationen und Workshops in den Führungskreisen begleitet.



 



 


So sehen uns andere.

target Idea Management

Im Einsatz für die Ideen von mehr als 700.000 Mitarbeitern

Success Stories

AUDI AG
IDEEN AUF DIE STRASSE BRINGEN

magnisol


Bildschirmfotos

Hier  bekommen Sie einen ersten Eindruck vom Look-and-Feel der Anwendung.